Eichbergpark

Studienauftrag 1. Rang
Neubau Wohnbauten
Hombrechtikon

Die architektonische Idee orientiert sich an einem floralen Vorbild, einer Blüte, einer Blume. Verschiedene Ansätze wurden geprüft und führten zur Erkenntnis, dass das Areal ideal mit insgesamt 3 Häusern und 2 Typen zu bespielen ist. Überlegungen zum Ortsbild, Städtebau, Körnung oder Setzung führten zu einer Lösung, die wie selbstverständlich, schier organisch gewachsen, in Erscheinung tritt. Die Gebäude wirken wie in die Landschaft verankert und wachsen gleichsam, wie die sie umgebenden Bäume und Pflanzen, aus ihr heraus. Auch transferiert der neue Aussenraum die jetzigen Qualitäten des Gartenbestandes in eine neue parkartige Umgebung. Das Bild der Gebäude selbst wird geprägt durch dynamisch geschwungenen Bandfassaden mit abgerundeten Ecken, was für die einzelnen Wohnungen eine Orientierung von mehr als 270° und eine Art Gefühl von Baumhauswohnen“ ergibt. Auf der Ebene der einzelnen Wohnung war es das Bestreben, allen Wohnungen, egal welcher Zimmerzahl, ähnliche und gleichwertige Qualitäten zu geben. Einerseits mündete dieser Ansatz in einem Raumkontinuum aus Entrée, Kochen/Essen, Wohnen und Aussenraum, andererseits werden gut proportionierte Individualräume und Bäder angeboten. Die Grundrisse leben von grosszügigen Sichtung Funktionsbezügen, flexiblen Nutzungsmöglichkeiten und gleichzeitig einem hohen Geborgenheitsgefühl. Die Wohnungen sind insgesamt sehr flächenoptimiert, wobei ein grosses Augenmerk auf einer cleveren Typologie lag. Damit ergeben sich gemessen an der gesamten zu realisierenden Hauptnutzfläche eine hohe Anzahl an Wohnungen.

Adresse Eichtalstrasse 32 - 34, 8634 Hombrechtikon
Bauherr NEST Sammelstiftung
Leistung Studienauftrag 1. Rang / Bauprojekt / Ausführung
Termine 2015 - 2018

Weitere Projekte